Die digitale Aktiengesellschaft

Tokenisierte Aktien – Das digitale Aktienbuch

Die Ausgabe von Aktien ist eine der ältesten Formen der Unternehmensfinanzierung. 1602 wurde als erste moderne Aktiengesellschaft, die Niederländische Ostindien-Kompanie, gegründet. Mit der Tokenisierung von Aktien wird eine lange Rechtstradition mit einer neuen Art des digitalen Fundraisings verbunden.

Mit tokenisierten Aktien (Security Token) wird die Übertragung vereinfacht. Aktionäre können Aktien digital übertragen. Durch die technische Umsetzung auf Basis der Distributed Ledger Technologie (DLT)/Blockchain ist es möglich Mittelsmänner auszuschalten. Außerdem wird die Übertragung sicherer. Jede Übertragung wird in einem digitalen Hauptbuch gespeichert. Dies garantiert die manipulationssichere und fehlerfreie Führung des Aktienbuches.

Aktienbuch

Das Aktienbuch wird vom Vorstand einer AG verwaltet. Nur wer im Aktienbuch eingetragen ist, ist Aktionär der AG. Das Aktienbuch kann auch elektronisch geführt werden.

Security Token

Security Token verkörpern Ansprüche auf Auszahlungen gegenüber der Emittentin. Sie beruhen auf schuldrechtlicher oder gesellschaftsrechtlicher Grundlage beinhalten.

Das Modell

  • Aktien einer österreichischen AG werden mittels Token digitalisiert (Tokenisierte Aktien).
  • Nach ihrem Wesen sind Aktien besonders leicht übertragbar.
  • Für die Digitalisierung der Aktien ist eine entsprechende Satzungsbestimmung erforderlich, die den Vorstand dazu ermächtigt.
  • Die Übertragung eines Tokens ist mit der Übertragung einer Aktie gleichgesetzt.
  • Die virtuelle Aktiengesellschaft: Abstimmungen können über die Blockchain erfolgen.
  • Die Dividendenausschüttung ist auch durch Token möglich.

Tokenisierte Aktie

Tokenisierte Aktien repräsentieren Namensaktien einer nicht börsennotierten österreichischen AG. Sie können auch gesellschaftsrechtliche Ansprüche, wie Stimmrechte bei der virtuellen Hauptversammlung, beinhalten.

Dadurch können folgende Ziele erreicht werden

  • Einfachere, schnellere und effizientere Übertragung und Abwicklung: Übertragung, Tausch und Handel sind möglich; Aktionäre sind daher flexibel und sind nicht an das Unternehmen und den Vorstand gebunden. Es ist kein Mittelsmann erforderlich. Betrugsfälle und Fehler bei Übertragungen von Aktien können verhindert werden.
  • Internationalisierung: Die gesamte Struktur kann digital abgewickelt werden, ohne physischer Präsenz; dies eröffnet eine internationale Investorenansprache.
  • Attraktive Finanzierungsform: Aus einer illiquiden Vermögensklasse werden Aktien, die global rund um die Uhr gehandelt werden können.
  • Digitales Aktienbuch: Durch die Verbindung von hoher Transparenz und automatischer Verschlüsselung kann für Aktionäre ein hohes Maß an Sicherheit garantiert werden.

Entwickelt mit unseren führenden Partnern

Legal Netzwerkpartner

Infrastruktur Netzwerk

Organic Business Netzwerk